EVENTOS

  • Recorrido_Distrito_Graffiti_JS_-4_8.jpg

Paloma San Basilio in Bogotá - 9. Februar 2019: Ort des Theaterereignisses Jorge Eliécer Gaitán

Nach ihrer Distanzierung von der Bühne kehrt Paloma San Basilio mit ihrer Show Closer zu einer intimen und einzigartigen Begegnung der spanischen Künstlerin mit ihrem lateinamerikanischen Publikum nach Kolumbien zurück. In den Worten des Künstlers handelt es sich um eine "neue Begegnung mit dem Land, das mir von Anfang an das Herz geöffnet hat".
Die Sängerin wird sich spontan und eng mit ihren Zuschauerklassikern aus 40 Jahren musikalischer Laufbahn als Por qué abandonaste o No llores por mi Argentina teilen. Dieses neue Format, das die Künstlerin im Teatro Jorge Eliécer mitbringt, macht ihre Präsentation zu einer unvergesslichen und unvergesslichen Begegnung.
Paloma San Basilio wird am 9. Februar um 20:00 Uhr bei Jorge Eliécer Gaitán präsentiert. Stimmzettel an der Theaterkasse oder auf tuboleta.com.

Ausstellung Körperbewegung, gestisch und viszeral.1 Feb bis 22 Feb 2019.

Die Ausstellung Corporal, Gestik und Viszeralbewegung nähert sich aus Videoperformance, Fotoperformance und urbaner Intervention dem Körper als Werkzeug, Oberfläche, Lernmaterial, das uns mit den Ahnen, dem Tier, der Erde und dem Kosmos verbindet. auf der Suche nach den Grenzen, den Ängsten, in einem Ritual, das jeden mit sich selbst konfrontiert. Das Theater, der Tanz, der körperliche Ausdruck, der Körper in Spannung mit den inneren und äußeren Konflikten, wobei die Geste, der Blick, das aufgeregte Atmen zu einem Ausdrucksmittel werden, wenn die Worte nicht ausreichen, um das Geschehene zu erzählen.
Die Ausstellung ist Teil von drei Ausstellungen, deren zentrales Thema das Thema "Aktivismus" ist, das auf einen Gedanken und eine aktive Haltung gegenüber den Lebewesen der Existenz verweist.
Diese Ausstellung ist Teil der Aktivitäten des VI PerfoArtNet International Performance Biennial Projekts unter der Leitung und Kuratorin von Fernando Pertuz, Gewinner des Fine Arts-Programms in Bogotá - Red Santa Fe Gallery 2018.